Amerikanische Schabe

Amerikanische Schabe

Lateinisch: Periplaneta americana

Farbe: rotbraun. Körperlänge: 35-44 mm mit horizontal abgeflachtem Körper. Halsschild: rotgelb mit zwei dunkelbraunen Flecken.

Sonstige Merkmale: Flügeldeckel überragen bei beiden Geschlechtern den Hinterleib; beide Geschlechter sind etwa gleich groß, beide Geschlechter sind flugfähig, Oothek 9-12mm lang mit 15-20 Eiern, wird vom Weibchen nur einige Stunden bis Tage getragen, bevor sie in Ritzen oder selbst gegrabenen Vertiefungen geklebt und mit Holzstückchen o. Ä. zugedeckt wird.

Entwicklung:

Viel mehr noch als bei den anderen Schabenarten ist die Entwicklung der Amerikanischen Schabe stark von Temperatur und Luftfeuchtigkeit abhängig. Das Temperaturoptimum ihrer Entwicklung liegt bei über 30° C, verbunden mit hoher Luftfeuchtigkeit. Das Eipaket enthält bis zu 14 Eier, aus denen ca. 6 – 8 Wochen nach der Ausformung die Nymphen schlüpfen. Die Entwicklung bis zum erwachsenen Tier dauert 6 – 7 Monate. Die adulten Tiere leben bis zu 1,25 Jahre und die Weibchen legen in dieser Zeit bis zu 15 Eipakete.

Vorkommen und Bedeutung:

Nur in Gewächshäusern, zoologischen Gärten und Orten mit ähnlich ausreichender Wärme und Luftfeuchtigkeit kann sich die Amerikanische Schabe am Leben halten, sonst geht sie in unseren Breiten sehr schnell zugrunde. Hat sich eine Kolonie der Tiere jedoch angesiedelt, ist der zu befürchtende Schaden ähnlich wie bei der Deutschen Schabe.

Bekämpfung:

Im Vordergrund von Gegenmaßnahmen steht die rechtzeitige Entdeckung von Befällen. Hierzu sind Klebefallen mit entsprechenden Lockstoffen sog. Detektoren bestens geeignet. Befälle von Deutschen Schaben bekämpft man durch die Ausbringung von Fraßködern (in diesem Fall Schabengel) oder Sprüh-Insektiziden. Hierbei ist die Beköderung mit Fraßgiften zu bevorzugen, da sie die wenigsten Risiken für die Umwelt bergen. Da Schabenbekämpfung durch Einzelmaßnahmen keinen durchschlagenden Erfolg bringt, können nur kontinuierlich durchgeführte und überprüfte Bekämpfungen nach einem festen System zu einem dauerhaft wirkungsvollen Ergebnis führen. Chemische Bekämpfungsmaßnahmen sollten stets nur durch sachkundige Schädlingsbekämpfer ausgeführt werden. Die Entwicklung von Deutschen Schaben ist stark vom Nahrungs- und Wasserangebot in den Befallsbereichen abhängig. Deshalb erhöhen Sauberkeit und die Abwesenheit von Wasser den schnellen Tilgungserfolg bei Bekämpfungen und verringern das Risiko einer erneuten Ansiedlung. Deutsche Schaben nutzen alle Spalten im Mauerwerk, Maschinen etc. als Niststätten. Deshalb sollten alle Ritzen in Wänden, am Fußboden etc. verschlossen werden. Bei starkem Schabenbefall sollten Sie professionelle Hilfe in Anspruch nehmen! Sprechen Sie uns bitte an!

Link: Quelle YouTube