Rufen Sie uns jetzt kostenlos unter : 0800 90 20 404 an oder schreiben Sie uns eine Email

Thermisch

Thermische Bekämpfung von Bettwanzen und Schädlingen – schadstofffrei und sicher!

Von Ihrem Schädlingsbekämpfer erwarten Sie zurecht eine diskrete, schnelle und effektive Bekämpfung von Schädlingen aller Art. Dabei soll das Verfahren möglichst geruchslos, ohne den Einsatz von chemischen Mitteln und leise durchgeführt werden. Für die Schädlinge soll die Behandlung natürlich 100% tödlich wirken.

Das ist jetzt mit unserem Hochtemperatur-Verfahren möglich!

Die Strategie heißt Hitze.

Der Biochemiker sagt Denaturierung dazu. Dieser Begriff bezeichnet eine strukturelle Veränderung von Biomolekülen, wie zum Beispiel bei Proteinen (Eiweißen), die mit dem Verlust der biologischen Funktion dieser Moleküle verbunden ist. Jede Zelle besteht aus Proteinen. Wird also die Umgebungstemperatur längere Zeit (mind. 1 Std.) auf 45 – 55°C erhöht, gerinnt jede Eiweißverbindung unwiderruflich. Jedes Leben stirbt!

Die Umgebungstemperatur entscheidet über Leben und Tod. Umgebungstemperaturen über 45°C und unter – 18°C zerstören ungeschützte Lebensformen innerhalb kurzer Zeit.

Mit dem Hochtemperatur-Heizlüfter ist eine Erwärmung der Raumtemperatur bis max. 70°C problemlos möglich. Schnell, leise, ohne Chemie und 100% tödlich.

Vorteile thermischer Schädlingsbekämpfung:

• absolut chemiefrei
• keine Entwicklung von Resistenzen
• leises Gebläse, diskrete Anwendung
• kurze Behandlungsdauer
• keine Hitzeschäden
• rückstandsfrei
• Abtötung aller Entwicklungsstadien der Insekten
• keine Gefahr für Personen und Umwelt

Schritt für Schritt schnell zum Erfolg:

1. P.S.D. übernimmt die Bestandsaufnahme und beurteilt als zertifierter Schädlingsbekämpfer den Umfang der Maßnahmen.

2. Sie stellen einen Starkstromanschluß und entfernen alle Gegenstände, die hitzeempfindlich sind, aus den Räumen, die behandelt werden.

3. P.S.D. stellt die Hochtemperatur-Heizlüfter in die zu behandelnden Räume, nimmt Sicherungsmaßnahmen vor (z.B. werden Türrrahmen abgeklebt, Folienabdichtungen angebracht) und startet die Wärmeentwesung.

4. Nach Beendigung der Maßnahme sind die Räume sofort wieder begehbar – eine Nutzung ist meistens jedoch erst nach 24 h möglich, da die hohen Temperaturen zuerst abklingen müssen.