Kornkäfer

Kornkäfer

Lateinisch: Sitophilus granarius

Geschlechtsreifer (adulter) Käfer: Dunkelbrauner, frisch geschlüpft rotbraun gefärbter, 2,5-5 mm langer, durch Verkümmerung der Hinterflügel flugunfähiger Käfer mit in einen leicht gebogenen Rüssel auslaufenden Kopf. Kopf und Halsschild punktiert und fast so lang wie die Weiterlesen
Mehr lesen...
Rotbrauner Reismehlkäfer

Rotbrauner Reismehlkäfer

Lateinisch: Tribolium castaneum

Adultes Tier: 3-4 mm, hell rotbraun gefärbter Käfer mit langgestreckter, schlanker Körperform und feinen Punktstreifen und Längsrippen auf den Flügeldecken, mit für Schwarzkäfer charakteristischer Kopfleiste, Fühler mit deutlich abgesetzter dreigliedriger Endkeule.

Larven:  Weiterlesen

Mehr lesen...
Mehlmotte

Mehlmotte

Lateinisch: Ephestia kuehniella

Adulte (erwachsene) Mehlmotte: Die Flügelspannweite des in Ruhestellung mit angelegten Flügeln 10-14 mm langen Falters beträgt 20-22 mm weniger deutlich gemusterte, blau- oder rötlichgraue Vorderflügel mit gezackten, dunkleren Querbinden und einer Reihe dunkler Punkte an den Weiterlesen
Mehr lesen...
Kupferrote Dörrobstmotte

Kupferrote Dörrobstmotte

Lateinisch: Plodia interpunctella

Adulte (erwachsene) Dörrobstmotte: Die Flügelspannweite des in Ruhestellung mit angelegten Flügeln 8-10 mm langen Falters beträgt 14-20 mm. Deutlich gemusterte Vorderflügel, deren äußere Hälfte kupferfarben mit dunklen Querbinden, der körperseitige Flügelteil hellgrau Weiterlesen

Mehr lesen...
Brotkäfer

Brotkäfer

Lateinisch: Stegobium paniceum

Adulter (geschlechtsreifer) Käfer: Männchen ca. 1-2 mm, Weibchen ca. 2-4 mm lang, Rotbraun bis dunkelbraun gefärbter, länglich ovaler Käfer mit Punktstreifen und feinen, kurzen und gelben Härchen auf den Flügeldecken; Kopf vom Weiterlesen

Mehr lesen...
Gemeiner Speckkäfer

Gemeiner Speckkäfer

Lateinisch: Dermestes landarius

Adulter Speckkäfer: 6-8 mm lang, Flügeldecken des ansonsten schwarz gefärbten Käfers in der Vorderhälfte auffällig gelbbraun mit beiderseits je drei schwarzen Punkten, Rücken- und Bauchseite fein behaart, elfgliedrige Fühler mit dreigliedriger Endkeule Weiterlesen

Mehr lesen...